030 - 3110 2296
Öffnungszeiten: Montag - Freitag 10-19 Uhr | Samstag 10-16 Uhr
WhatsApp Chat unter 0152 11736911

Trump als neuer Präsident der USA und der Goldpreis

22
Nov

So überraschend wie die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten, so überraschend war auch die Reaktion des Goldpreises auf seinen Sieg: Der unerwartete Einzug von Donald Trump ins Weiße Haus brachte schnell ein Minus für den Goldpreis von 5,9 Prozent mit sich. Am Tag der Wahl selbst lag der Goldpreis zwar zeitweise bei Tagesgewinnen von fünf Prozent, dieser Effekt ließ allerdings noch bis zum Ende des ersten Handelstags nach der Wahl nach. Am Ende der Wahlwoche stürzte der Goldpreis nochmals auf etwa 1.230 Dollar ab.

Irritierende Marktreaktion

leihhaus-header-01Die Reaktion des Goldpreises nach der Wahl ließ Banken und Anleger irritiert zurück. In der Regel gilt Gold als sichere Anlage in unsicheren Zeiten und Donald Trump macht die Welt derzeit wohl eher unsicherer als sicher. Ein starker Preisanstieg wurde also erwartet, da Trump weltweit für Unsicherheit sorgen könnte. Allein die Ängste, die ein Sieg von Trump auslösen würde, galten als Indiz für einen starken Goldpreisanstieg. Vor der Wahl ging man im Falle eines Wahlsiegs von Trump teilweise sogar davon aus, dass der Goldpreis auf 1.400 Dollar oder sogar auf 1.850 Dollar pro Feinunze steigen könnte. Ein Wahlsieg von Hillary Clinton würde zwar auch zu einem Preisanstieg führen, allerdings würde dieser wesentlich moderater ausfallen.

Goldpreis unter Druck

Nachdem sich der erste Schock über den Wahlsieg von Donald Trump gelegt hatte, setzen ebenso überraschend die Aktienkurse an der US-Börse zum Teil zu einem Höhenflug an. Auch der Dollar legte deutlich zu. Der Goldpreis geriet dagegen immer stärker unter Druck und sank in den folgenden Tagen dramatisch.

Mancher Goldbesitzer hatte insgeheim vielleicht sogar auf einen Wahlsieg von Donald Trump gehofft, denn im Normalfall wäre dies ein Garant für einen steigenden Goldpreis gewesen. Nun ist der Goldpreis in den Tagen nach der US-Wahl aber auf ein Fünfmonatstief eingebrochen. Experten stellen daher nun ihre Einschätzungen zum Goldpreis um. Kurzfristig könnte der Goldpreis zwar weiter sinken, doch langfristig wird Gold weiterhin die beste Absicherung in unruhigen Zeiten bleiben.

Übrigens gilt Trump selbst als wahrer Goldfan. Er äußerte sich mehrmals positiv zu Investitionen in das Edelmetall und betonte die wirtschaftliche und politische Macht, die von Gold ausgeht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *