030 - 3110 2296
Öffnungszeiten: Montag - Freitag 10-19 Uhr | Samstag 10-16 Uhr
WhatsApp Chat unter 0152 11736911

Die Geschichte der Uhren

30
Jun

Dem Glücklichen schlägt bekanntlich keine Stunde, aber auch wer glücklich ist, braucht eine Uhr, um die Zeit exakt zu messen. Uhren sind ein wichtiger Bestandteil des Lebens und schon 3.000 vor Christus haben Menschen Uhren gebaut, um die Zeit messen zu können.

Sonne und Wasser

UhrenEs waren die alten Ägypter, die mit der Hilfe einer Uhr die Zeit bestimmen konnten. Sie nutzen die Sonne und bauten einfache Uhren auf der Basis sogenannter Schattenstäbe. Während die Ägypter einen, zweimal zwölf Stunden Tag kannten, gab es bei den Babyloniern schon die Stunde mit 60 Minuten, und auch sie brauchten für die Zeitmessung das Licht der Sonne. Die Griechen erfanden um 325 vor Christus die Wasseruhr, die sie vom Stand der Sonne unabhängig machte. Später kamen in China Kerzenuhren, in Indien und Tibet die Uhr aus Räucherstäbchen und in Europa die Sanduhren dazu.

Mechanisch im Mittelalter

Die ersten mechanischen Uhren kamen im 13. Jahrhundert in Europa in Mode. Diese Uhren wurden mithilfe einer Spindelhemmung angetrieben, und erst 300 Jahre später von Uhren mit Pendel abgelöst. Dank Peter Henlein, der mit dem Nürnberger Ei die erste Taschenuhr erfand, wurde es zum ersten Mal möglich, die Uhr auch in die Tasche zu stecken. 1674 erfand dann Jean de Hautefeuille die Unruh und machte damit den Weg für die mechanische Uhr frei. Die Ersten, die eine mechanische Uhr verwendeten, waren die Klöster, denn diese Uhren machten es möglich, dass die Zeiten fürs Gebet genau eingehalten werden konnten.

Die Uhren von heute

Im 20. Jahrhundert schlug die Stunde der Quarzuhren, die nach und nach die mechanischen Uhren abgelöst haben. Uhren konnten nicht mehr nur in der Tasche getragen oder an die Bluse gesteckt werden, sie passten ans Handgelenk. Ab diesem Zeitpunkt war der Siegeszug der Uhr nicht mehr aufzuhalten, und als dann im Jahre 1949 die Atomuhr dazu kam, konnte die Zeit so genau wie nie zuvor gemessen werden. 1967 kam die Funkuhr hinzu und damit auch eine genauere Zeitmessung. Heute geht der Trend wieder zu nostalgischen mechanischen Uhren fürs Handgelenk und Modelle wie eine Tourbillion Uhr, erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *